Foto GmbH: Eckhard Becker (links) übergibt am 01.06.2020 die Geschäftsführung an Theo Schüller
(rechts)

Die Marktstadt Waldbröl und der Vorstand des „Förderverein Waldbröl erleben e.V.“ unterstützen die neue Geschäftsführung

Am 01.06.2020 ist es soweit. Theo Schüller wird neuer Geschäftsführer der Wir für Waldbröl GmbH und löst damit Eckhard Becker ab, der die letzten 3 Jahre die Geschäftsführung im Rahmen eines Minijobs ausgeführt hatte. Seit der Gründung der GmbH im Jahre 2006, an der er aktiv beteiligt war, hat er insgesamt 10 Jahre die Geschäfte geführt und im letzten Jahr seiner Tätigkeit auch das Weinfest zu einem festen Bestandteil der GmbH-Veranstaltungen gemacht. Dass es in diesem Jahr nicht stattfinden kann, ist der Corona-Pandemie zuzuschreiben.
Theo Schüller wird die Tätigkeit ab dem 01.06.2020 in Vollzeit ausführen können, da die entsprechenden Mittel ab 2020 zur Verfügung stehen. Das ist ein Novum in der Geschichte Waldbröls.

Theodor Schüller ist 63 Jahre alt und verfügt über zwei abgeschlossene Ausbildungen, nämlich die des Reklamemaler und die des Industriekaufmanns. Ferner hat er jahrelange Erfahrung im Bereich der Kundenakquise und –betreuung gesammelt, was der GmbH von Nutzen sein wird.

Besonders bekannt ist Theo Schüller aus seiner Zeit als Vorsitzender der Werbegemeinschaft Einkaufsstadt Waldbröl (WEW), dessen Vorsitzender er 13 Jahre lang war. Unter seiner Regie fanden bereits etliche Veranstaltungen des Einzelhandels in Waldbröl statt, darunter auch erstmals die sogenannten Einkaufsnächte.

Theo Schüller wird sich um den intensiven Austausch mit den Waldbröler Vereinen kümmern und daran mitarbeiten, den Tourismus in Waldbröl zu stärken und auszubauen. Auch in der Wir für Waldbröl GmbH ist Theo Schüller kein Unbekannter, denn er war 2006 Gründungsmitglied der GmbH und seit dieser Zeit sowohl ehrenamtlich im Büro als auch unterstützend bei vielfältigen Veranstaltungen tätig.

Nun freut er sich auf die verantwortungsvollen Tätigkeiten rund um die Waldbröler Geschehnisse. Dabei vertritt er als Geschäftsführer die beiden jeweils 50%-Gesellschafter Marktstadt Waldbröl und den Förderverein Waldbröl erleben e.V.

Wer ist dieser Gesellschafter, Förderverein Waldbröl erleben e.V.?

Der Förderverein ist hervorgegangen aus den ursprünglich fünf 10%- Gesellschaftern der GmbH,
nämlich

  • WKT                 Waldbröler Kultur Treff
  • VVV                  Verkehrs – und Verschönerungsverein
  • WEW                Werbegemeinschaft Einkaufsstadt Waldbröl
  • GIV                   Gewerbe – Industrieverein und
  • Handwerkerverein.

Diese fünf Vereine haben bereits vor Jahren ihre Anteile auf den neuen Verein übertragen.

Inzwischen ist im Rahmen einer neuen Satzung der Verein umbenannt worden in „Förderverein Waldbröl erleben e.V.“: Er arbeitet künftig eng mit dem Geschäftsführer der Wir für Waldbröl GmbH zusammen.

Der neue, geschäftsführende Vorstand vom Förderverein sieht wie folgt aus:

V.l.n.r.: Bernd Schumacher, Leo Wehling (Sprecher), Werner Schenk (Foto: Katharina Hein)

Der gesamte Vorstand, v.l.n.r. Werner Schenk (gesch. Vorstand), Achim Krumm
(Kassierer), Leo Wehling (gesch. Vorstand), Bernd Schumacher (gesch. Vorstand), Aaron Wirths,
Christoph Solbach, Kurt Mai, Rene Jasinski, Heribert Lennarz, Klaus Hoffmann, Henning Hergt, Tim
Westphal; es fehlt auf dem Bild: Daniela Saynisch, Schriftführerin (Foto: Katharina Hein)

Die Ziele des Vereins sind in der Satzung wie folgt beschrieben:

1. Ziel des Vereins ist daran mitzuwirken, die Stadt Waldbröl zu beleben, aufzuwerten und
attraktiver zu gestalten.
Dadurch soll die Anziehungskraft der Stadt als einerseits historische Marktstadt mit dörflichen Strukturen und andererseits als moderne, weltoffene Stadt des Wohnens, Arbeitens, der Kultur und Bildung sowie der Freizeit erhöht werden.

2. Zur Erreichung dieses Zwecks will der Verein in partnerschaftlichem Verhältnis mit allen, die dieses Ziel anstreben, zusammenarbeiten.
Er möchte daran mitwirken, alle öffentlichen und privaten Aktivitäten, die auf dieses Ziel ausgerichtet
sind, zu koordinieren. Außerdem will der Verein alle, die an der Weiterentwicklung der Stadt Waldbröl im Sinne des Absatz 1 interessiert sind, wie z. B. Institutionen, Vereine, Verbände, Kammern etc. einladen, sich an diesem Prozess zu beteiligen und gemeinsam mit dem Verein Impulse hierzu zu geben.

Der Förderverein hat verschiedene Themenfelder definiert, in denen Ideen, Anregungen und Unterstützung eingebracht werden sollen. Es geht u.a. darum, bestehende Veranstaltungen in Waldbröl attraktiver zu gestalten oder neue Ideen zu entwickeln und zu etablieren.

Bestehende Einrichtungen (Panarbora, EIAB) sollen in Ihrer überregionalen Strahlkraft für Waldbröl genutzt und nach Möglichkeit eingebunden werden. Es gilt, Kontakte zu überregionalen Verbänden, wie z.B. Das Bergische zu knüpfen und zu pflegen, um gemeindeübergreifende Entwicklungen voranzutreiben.

Durch den e. V. – Status ist man auch imstande und bemüht, Spendengelder zu akquirieren. Schon ab einem Jahresbeitrag von 24.-€ können Vereine und / oder Einzelpersonen Mitglied werden und mit dafür sorgen, gemeinsam mit der Wir für Waldbröl GmbH unsere Heimatstadt Waldbröl attraktiver zu gestalten.