Die Tafel Oberberg Süd, die seit 16 Jahren im Südkreis Lebensmittelspenden einsammelt und an Menschen mit wenig Geld verteilt, startet zum 13. Mal die Aktion „Weihnachtskiste“.

Tafelnutzer erhalten Lebensmittel, die nicht mehr in den Verkauf kommen. Somit leisten auch sie ihren Anteil an der Verhinderung von Lebensmittelverschwendung.
Zu der Tafel kommen immer mehr Bürger, die von Altersarmut betroffen sind. Sie leben alleine oder mit ihrem Partner. Alleinerziehende sind ebenfalls in schwierigen finanziellen Verhältnissen und nutzen das Tafelangebot.
Viele Nutzer arbeiten, können jedoch vom erzielten Lohn nicht leben und sind weiterhin auf staatliche Zuschüsse angewiesen.
Die Aktion „Weihnachtskiste“ soll diesen Menschen einmal im Jahr die Freude bereiten, ein persönliches Geschenk mit haltbaren Lebensmitteln für die Festtage zu bekommen.
Auch dem Schenker gibt es ein gutes Gefühl etwas zu geben, an Menschen aus der Nachbarschaft.
Was kann in die Weihnachtskiste?
Haltbare Lebensmittel, die über die Festtage verzehrt werden können. Vielleicht noch etwas Weihnachtliches. Ein Gruß sollte nicht fehlen.

Abgabetermin ist am Dienstag, 10. Dezember 2019 zwischen 10.00 und 18.00 Uhr

Waldbröl: ev. Gemeindehaus, Wiedenhof 12b
Morsbach: ev. Gemeindehaus, Drabenderhöhe
Nümbrecht: kath. Pfarrheim, Friedehofstr.1
Wiehl: kath.Parrheim, Hauptstr.
Hermesdorf: DRK Kindergarten 10.00-15.30 Uhr
Denklingen: ev.Gemeindehaus 10.00-16.00 Uhr

Ausgabetermin ist der 11. Dezember 2019

Weitere Infos unter www-tafeloberbergsüd.de
Telefon: 02291/9070765 Email: waldbroeler.tafel@t-online.