Im Jahr 2008 rief Bürgermeister Peter Koester einen Helferstammtisch ins Leben. Hieran nehmen das THW, die freiwillige Feuerwehr, der Malteser Hilfsdienst, das Deutsche Rote Kreuz und die DLRG teil. Vertreter der Polizei, Mitarbeiter der Rettungswache und des Ordnungsamtes sowie Mitglieder der Fraktionen ergänzen den Stammtisch. Ziel dieses Stammtisches ist die Vernetzung, der Austausch und die Pflege der Kameradschaft der in den ehrenamtlichen Hilfseinrichtungen tätigen ehrenamtlichen Helfer.

Die Treffen finden zweimal im Jahr statt. Dabei geht es reihum, sodass jede Einheit ihre Einrichtung und den Standort vorstellen kann. Regelmäßig stehen der Austausch der Schadensereignisse und die kommenden Veranstaltungen auf der Tagesordnung. Aber auch die Sorgen und Nöte der Einrichtungen haben Platz in der Stammtischrunde. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Als Fazit stellt Bürgermeister Peter Koester fest, dass der Helferstammtisch  eine feste Einrichtung geworden und in diesem Bereich des Ehrenamtes nicht mehr wegzudenken ist.