Anja Schmidt hatte sich das 92 PS starke und 16.000 Euro teure Quad mit Rotax Motor und Automatikgetriebe von ihrem Bruder ausgeliehen. Von Siegen ging es direkt nach Waldbröl zum großen Treffen der Spezialfahrzeuge. Der Parkplatz eines Baumarktes war für Quads, Buggys, Trikes und Side-by-Side Flitzer reserviert. Eingestielt hatte dieses, als Wohltätigkeitsveranstaltung ausgeschriebene Treffen, Angie Müller. „Angie, der Engel der Quadfahrer“, wie sie für Insider heißt, gehört zu den Windecker Quad- und Buggyfreunden. Müller hatte 140 Fahrzeuge zusammengetrommelt. Es sollte ein besonderer Tag für die Behinderten der Freizeitgruppe Eitorf werden. Alle Einkünfte des Tages, das Fotoshooting mit dem „Gangster“ EL PADRINO und seinem US-Straßenkreuzer, der Überschuss aus dem Losverkauf sowie das Spendenaufkommen wurden der Behinderten Gruppe zur Verfügung gestellt. Unter dem Strich kam nach Veranstalterangabe die beachtliche Summe von 2000 Euro zusammen. Zusätzlich wurden den behinderten Menschen kostenlose Fahrten durch das Industriegebiet angeboten. Als Highlight des Showprogramms präsentierte sich Jürgen Köhler mit Stunts der Extraklasse, wozu der komplette Überschlag mit einem Spezial-Quad den Höhepunkt bildete. Als Nachwuchsfahrer wurde Paul vorgestellt. Mit 50 Kubikzentimeter Hubraum war der Bursche mit seinen vier Jahren schon auffallend schnell unterwegs. Früh zeigt sich, wer Benzin im Blut hat…!

Foto: Jürgen Sommer