10. Todestag von Stifterin Ursula Barth

Als Unternehmerin mit sozialem Engagement hat die im Dezember 2008 verstorbene Ursula Barth testamentarisch eine Stiftung zur Förderung der Jugendhilfe und Unterstützung hilfsbedürftiger Personen errichtet. Die Betreuung von Kindern
und Jugendlichen, die ihr – da sie zeitlebens kinderlos blieb – am Herzen
lag, sollen durch den Ausbau des Anwesens der Stifterin zu einer Begegnungsstätte und sozialpädagogischen Einrichtung gefördert werden.
Die sozialpädagogische Einrichtung Stiftung investiert in Waldbröl Ein Beitrag zur aktiven Förderung der Jugendhilfe in Waldbröl (Altbau) umfasst eine Mutter-Kind-Einrichtung sowie eine Betreuungseinrichtung für Jugendliche. Die Einrichtung wird durch die AWO-Betriebsgesellschaft „Der Sommerberg“ betrieben.