Bolzplatz in Waldbröl-Eichen eingeweiht

Vor dem neuen Fußballtor fand die symbolische Spendenscheckübergabe statt.
Foto: Karin Rechenberger

(kr) Sichtlich fröhlich kickten die Kinder der ortsansässigen Kindergärten auf dem neuen Bolzplatz und schon bald hieß es „Tooor!“ Der Waldbröler Verein „Wir helfen vor Ort“ unterstützt mit dem Projekt „Weihnachtswunsch-Baum“ sozial benachteiligte Kinder und hilft ihnen, zu Weihnachten einen kleinen Wunsch zu erfüllen. Für das bemerkenswerte Engagement wurde der Verein mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert. „Ein wesentliches Anliegen der Stiftung ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen“, sagte Georg Rockenfeld, Botschafter der Town & Country, letzte Woche bei der symbolischen Spendenscheckübergabe. Der bereits sechste Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragende Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Übergabe fand in Anwesenheit von Bürgermeister Peter Koester, dem Verein „Bürgergemeinschaft Wir in Eichen“ und Mechthild und Armin Rachow von der Friedrich-Wirths-Stiftung im Rahmen der Einweihung der neuen Bolzplatztore in Waldbröl-Eichen statt. In dem kinderreichsten Stadtteil leben rund 200 Kinder, die aus 72 Kulturen und vielen Religionen stammen. Es gab dort seit längerer Zeit keinen funktionstüchtigen Bolzplatz mehr. Jetzt kann er wieder vollwertig genutzt werden. „Auf einem Spiel- und Bolzplatz werden die Sprache, die Integration und damit das Miteinander gefördert oder dem Bewegungsmangel entgegengewirkt“, so der Vorsitzende Eckhard Becker vom Verein Wir helfen vor Ort. Insgesamt wurden rund 3.500 Euro für die stabilen Stahltore, die durch den Bauhof der Stadt Waldbröl eingebaut wurden, investiert.
Der gesamte Betrag wiederum refinanziert sich aus den Beteiligungen der Vereine Wir helfen vor Ort mit 1.750 Euro, wovon wiederum 1.000 Euro aus der Spende der Town & Country Stiftung stammt, dem Verein Bürgergemeinschaft Wir in Eichen mit 500 Euro sowie der Friedrich- Wirths-Stiftung mit 1.250 Euro. „Das ist eine wirklich tolle Aktion, ich danke allen Beteiligen ganz, ganz herzlich“, freute sich Bürgermeister Koester.