Tolle Ideen für Winteraktivitäten in der kalten Jahreszeit

Der Winter rückt immer näher und die Wintersportfans stehen bereits in den Startlöchern. Sie können es kaum erwarten, dass der erste Schnee fällt und sie ihrem Hobby frönen können. Ist der lang ersehnte Schnee dann da, kommen Rodler, Langläufer, Winterwanderer und Abfahrtsskifahrer voll auf ihre Kosten. Der Oberbergischen Kreis hat sich ebenfalls auf Wintersportler eingestellt. Wer sich noch nicht entscheiden kann, ob er nun Ski fährt, rodelt oder Langlauf machen will, ist im Wintersportgebiet Blockhaus Belmicke richtig, dort ist nämlich all das möglich: Abfahrtshänge mit Schlepplift gibt es genauso wie ausgewiesene Rodelhänge und Langlaufloipen. Das Langlaufgebiet Blockhaus- Belmicke bietet breite Möglich­keiten für fast jeden Leistungsstand. Für Anfänger eignet sich die Loipe in der Ortschaft Blockhaus, für konditionsstarke Fortgeschrittene ist die 15 Kilometer lange Fernloipe eine echte Herausforderung. Diese zieht sich von Reichshof Hahn bis in das angrenzende Wintersportgebiet Belmicke. Jede der ausgewiesenen Loipen hat etwas Besonderes, und alle bieten wunderbare Ausblicke und Fernsichten über das oberbergische Umland. Wer es etwas rasanter mag, ist an den drei Abfahrtshängen mit Schleppliften, alle um die 200 Meter lang, in Blockhaus, Hahn und Schemmerhausen bestens versorgt. Am Ski- und Rodelverleih Blockhaus können sich Wintersportbegeisterte Schlitten und die Skiausrüstung ausleihen. Wer noch nicht Skifahren kann, findet auch eine Skischule. An vielen dieser Stationen werden die Wintersportler mit Getränken und einem Imbiss versorgt.


Aktuelle Informationen zur Schneelage erhält man auf www.wintersport-im-bergischen.de oder beim Schneetelefon unter 02265-345.
Langläufer finden auch in Önkfeld, einer Ortschaft, die zu Radevormwalde gehört, ein kleines, aber feines Angebot: Neun Kilometer Loipe gibt es hier, die täglich maschinell gespurt werden. Ebenfalls im Bergischen Land liegt das Skigebiet Morsbach-Springe, das für Abfahrer und Rodler geeignet ist und pures Schneevergnügen für die ganze Familie verspricht. Die Liftanlage wurde von den Mitgliedern der Skiabteilung des TuS 06 Waldbröl bereits aufgebaut. Der 275 Meter lange Schlepplift ist mit einer Flutlichtanlage ausgestattet, sodass auch bei Dunkelheit der Betrieb gewährleistet ist. Im Bedarfsfall wird ein zweiter Lift von einer Schlepplänge von 200 Metern eröffnet. Aktuell ist der Skilift Morsbach-Springe außer Betrieb. Öffnungszeiten der Liftanlage sind auf tus06-waldbroel.de/Ski oder am Schneetelefon unter 02291-1615 zu erfahren. Des weiteren kann man auf der Seite nachlesen, ob bei eisigen Temperaturen die Eisdicke des Weihers bei Waldbröl ausreicht, um dort am Eisstockschießen teilzunehmen.
Wenn es demnächst wieder heißt „Ski und Rodel gut“, versprechen das Skigebiet Olpe-Fahlenscheid sowie das Skiliftkarussell in Winterberg zahlreiche Pisten. Das Skigebiet Olpe Fahlrenscheid liegt nur zehn Kilometer vom Autobahn-Kreuz Olpe A4/A45 entfernt. Dort findet man gepflegte Pisten für Anfänger und Könner in einem großartigen und weitläufigen Gelände. Dank der Flutlichtanlage kann dort auch nach Feierabend noch Ski gefahren werden. Im Kinderland können bereits die kleinen Skianfänger auf einem „Zauberband“ befördert werden. Weitere Infos unter:
fahlenscheid.de/skigebiet/.
Das Skiliftkarussell Winterberg ist das größte Skigebiet im Sauerland. Dort beginnt die Wintersaison sobald genügend Schnee vorhanden ist. Ist ausreichend Naturschnee gefallen, und sinken über längere Zeit hinweg die Temperaturen unter minus zwei Grad sinken, kann Schnee produziert werden. Winterberg hat eine über 110-jährige Wintersport-Tradition. 27,5 Pistenkilometer und 26 Lifte versprechen pures Wintersportvergnügen. Weitere Infos unter: skiliftkarussell.de