Gesamtschule im Projekt „Talentscouting“ ausgezeichnet

Der Anspruch, keine/n SchülerIn ohne Perspektive die Schule verlassen zu sehen, liegt der Gesamtschule sehr am Herzen. Aus diesem Grund ist das Berufsorientierungskonzept in allen Jahrgängen verankert und wird stetig evaluiert und weiterentwickelt. Vor einem Jahr ist es der zuständigen Lehrerin Frau Petra Krause gelungen, dass die Schule im Projekt „Talent-scouting“ der Universität zu Köln partizipieren kann.
Die Idee des Talentscouting ist die, Jugendlichen mit Migrationshintergrund oder aus Elternhäusern, in denen die Eltern keine Studienerfahrung aufweisen, ein Hochschulstudium nahe zu bringen. Diese Schülerinnen und Schüler verfolgen im Unterschied zu Schülerinnen und Schülern aus Akademikerfamilien selten die ernsthafte Idee, ein Hochschulstudium zu absolvieren, obwohl sie dazu intellektuell durchaus in der Lage wären. In regelmäßigen Gesprächen in der Schule begleiten die Scouts (in der Gesamtschule Frau Serap Yilmaz) diese Talente auf dem Weg zu einem erfolgreichen Abitur und den Einstieg in ein Studium. In diesem Schuljahr übernimmt Lehrer Benjamin Tappert die Koordination an der Gesamtschule.
Die einjährige Jubiläumsveranstaltung des „Talentscoutings“ fand nun unter Beteiligung von Tappert und Schulleiterin Kirsten Wallbaum-Buchholz an der TH Köln statt. Die Moderation auf der Bühne wurde von Frederic Pathmann, neu gewählter Schülersprecher an der Gesamtschule, übernommen!
Zum Weiterlesen:
talentscouting-koeln.de