In Helzen bekennt sich die Jugend zum Landleben

Die Jugend wärmte sich an der Feuertonne, die ältere Generation hatte es sich im beheizten Zelt gemütlich gemacht. Dorfromantik auf neuen Wegen.
Foto: Jürgen Sommer

(js) Von Landflucht ist in Helzen, dem Dorf, das mit seinen rund 20 Häusern am südlichsten Zipfel der Stadt Waldbröl liegt, nicht viel zu merken. Hier bekennt sich eine junge Generation inzwischen zum Leben auf dem Land, restauriert und renoviert den alten Gebäudebestand. Wenn der blaue Wagen mit eingebauter Zapfanlage durch das Dorf geschoben wird, ist die nächste Feier nicht weit. Wir müssen den Wagen nochmal bewegen, hieß es im Herbst und als ein Termin gefunden war, wurden die Einladungen zu einem lockeren Treffen persönlich in jedes Haus gebracht. So feierte vor wenigen Tagen die Dorfjugend mit Kindern, Nachbarn und Freunden, gemeinsam mit den alten Dorfbewohnern ein kleines Fest. Heizpilze, eine Feuertonne, ein beheiztes, kleines Zelt für die „verfrorene“ ältere Generation, sorgten für muckelige Stimmung. Bei selbstgemachter Verpflegung wurde gescherzt und über die große und kleine Politik diskutiert. Gegen Mitternacht zog sich die ältere Generation nach und nach zurück, während die Jugend bei sternenklarem Winterhimmel die Feuertonne belagerte. Neue Dorfromantik? Bei zwei Grad Außentemperatur fand es der harte Kern so richtig „cool“! So enstand auch gleich die nächste Idee: Warum nicht eine Glühweinparty am alten Fachwerk-Backes, der im Sommer restauriert wurde!? Das Dorf lebt!

 

Anzeigen & Artikel…
…für das Stadtmagazin nehmen wir jederzeit gerne entgegegen. Ihr
Kontakt für Anzeigenschaltungen und Redaktion des Stadtmagazins:
Vorländer & friends e.K.
Telefon: (0 22 93) 90 33 30
E-Mail: info@vorlaender-friends.de