Weiterhin Hoffnung auf Realisierung eines neuen Einkaufszentrums

Soll endlich verschwinden: Merkurhaus.

Der Stadtrat hat sich in seiner Sitzung am 26. September 2018 erneut mit dem „Merkurareal“ beschäftigt. Vertreter der LIST Develop Commercial, Oldenburg / Nordhorn waren anwesend und haben mit den Ratsvertretern die Realisierungschancen ihres sehr überzeugenden Konzepts für die Errichtung eines neuen Einkaufszentrums mitten in der Innenstadt von Waldbröl auf dem „Merkurareal“ besprochen. Das Projekt beinhaltet drei Ankermieter, wobei nach dem aktuellen Stand jedoch nur noch ein Lebensmittelanbieter zur Verfügung steht. Für die Errichtung eines Drogeriemarkts werden die Verhandlungen erneut aufgenommen. Wenn diese erfolgreich abgeschlossen werden können, würde voraussichtlich durch die LIST-Gruppe ein Einkaufszentrum realisiert werden können. Sollte nur noch der Lebensmittelmarkt zur Verfügung stehen, muss abschließend geprüft werden, ob ein wirtschaftlich tragbares Projekt überhaupt noch möglich ist. Der Rat der Marktstadt Waldbröl hat deshalb beschlossen, das Investorenauswahlverfahren zumindest bis zu einer Sondersitzung Anfang November 2018 fortzuführen. Ab sofort soll aber auch parallel an dem sogenannten „Plan B“ gearbeitet werden. Dieser beinhaltet eine öffentliche Fördermaßnahme mit Abbruch des „Merkurhauses“ durch die Stadt Waldbröl und Realisierung von öffentlichen Flächen entlang des „Waldbrölbaches“ sowie kleinteiligerer Bebauung an der Kaiserstraße und der Bahnhofstraße.