Energiewerke Waldbröl (Eww) ziehen in die Innenstadt

So soll die neue Geschäftsstelle der Eww in der Waldbröler Innenstadt aussehen. (Illustration: Eww)

(mv) Der Frühling liess in Waldbröl ja gerne auf sich warten. Am gerade erst vergangenen offiziellen ersten Frühlingstag hüllten sich die Waldbröler Berge noch in Schnee.
Das hielt aber die Eww-Mitarbeiterinnen nicht davon ab, Frühjahrsputz zu halten. Kein Wunder – alles neu macht für die Energiewerke nicht erst der Mai, sondern schon der April.
Die Eww zieht nämlich um. Aus dem Industriegebiet mitten ins Stadtzentrum. „Wir suchen schon seit über einem Jahr nach einer passenden Immobilie in in der Innenstadt“, erzählt Geschäftsführer Leif Reitis. „Unsere Kundinnen und Kunden kommen schon lange lieber ins Innenstadtbüro als raus ins Industriegebiet. Aber das ist natürlich als Hauptsitz viel zu klein Wir wollten den Waldbrölern näher sein.“
Darum haben wurden Nägel mit Köpfen gemacht, und eine Immobilie in der Nümbrechter Straße bezogen. Zu Redaktionsschluss wurden noch fleißig Möbel gerückt – jetzt ist alles fertig und bereit für die große Einweihungsfeier: Am 7. April will die Eww zusammen mit Maskottchen Ewald und allen Waldbrölerinnen und Waldbrölern feiern.
„Wir sind total froh, dass alles so gut geklappt hat! Jetzt haben wir endlich schöne Räume, die wir nicht nur für uns nutzen, sondern zu einer echten Anlaufstelle für alle Menschen hier werden lassen wollen. Und mit dem Bürgerfest machen wir den Anfang!“ schwärmt Reitis.
Und so sind am Samstag, dem 7. April alle Waldbrölerinnen und Waldbröler herzlich eingeladen: Die Energiewerke spendieren Speisen und Getränke, es soll ordentlich gefeiert werden. Es gibt Aktionen für die Kleinen, und Ewald ist natürlich auch wieder dabei. So kann pünktlich mit der Eww auch endlich der Frühling in Waldbröl Einzug halten.