Waldbröl hat wieder einen Jugendbeirat

Erste Reihe v.r.: Christoph Petzsch (Sprecher), Lara Felix (Sprecherin), zweite Reihe v.r.: Jenny Ernst (stellvertretende Sprecherin), Julia Nau, dritte Reihe v.r.: Enrique Sattler, Tara Ott, Sarah Grunau, obere Reihe v.r.: Bürgermeister Peter Koester, Gleichstellungsbeauftragte Carmen Muñoz-Berz

(eb) Nach einer Satzungsänderung im Herbst 2017 haben die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen ihre Vertreterinnen und Vertreter für den Jugendbeirat gewählt.
Der Jugendbeirat vertritt die Belange der minderjährigen Einwohnerinnen und Einwohner durch Beratung, Anregung und Unterstützung der politischen Organe der Stadt. Er soll Kinder und Jugendliche mit demokratischen Entscheidungsstrukturen vor Ort vertraut machen und ihr Interesse an kommunaler Aufgabenstellung und Bürgerbeteiligung an Entscheidungsprozessen fördern. Der Jugendbeirat kann Veranstaltungen und sonstige Maßnahmen für Kinder und Jugendliche anregen.
Die zehn Jugendbeiratsmitglieder möchten bis zum Sommer dieses Jahres die Belange der Waldbröler Jugend in verschiedenen Gremien der Politik und Verwaltung sowie in anderen Veranstaltungen vertreten. Zukünftig sollen die Jugendbeiratswahlen zum Schuljahresbeginn stattfinden. Nach der konstituierenden Sitzung am 25.01.2018 wählte der Jugendbeirat in seiner zweiten Sitzung, am 06.02.2018, Lara Felix (17) zu ihrer Sprecherin und Christoph Petzsch (16) zu ihrem Sprecher. Als stellvertretende Sprecherin und Sprecher wurden Jenny Ernst (14) und Manu Giannakoudie (17) gewählt. Bürgermeister Peter Koester lud die frisch gewählte Jugendvertretung direkt für den darauffolgenden Tag ein, an der Veranstaltung Drogenprävention in Waldbröl teilzunehmen.