Jugendorganisation lädt zum ersten großen Waldbröler Beachvolleyballturnier

 

(ah) Volleyball statt Politik, das war das Motto, unter dem die Junge Union Waldbröl zum ersten großen (Beach)Volleyball-Turnier eingeladen hatte. „Wir wollen zeigen, dass es eine Junge Union in Waldbröl gibt, die die Interessen der Jugend ernst nimmt, aber neben dem politischen Alltag den Raum für Spaß und gemeinsame Events gibt, ohne einen politischen Hintergedanken zu verfolgen“, so der Vorsitzende Nathan Köllner.
Die Idee zum Volleyball-Turnier war im Vorfeld bereits auf große Zustimmung gestoßen. Es gab zahlreiche positive Rückmeldungen, doch auf der Zielgeraden machte dann das Wetter der JU einen Strich durch die Rechnung, die Prognose verhieß nichts Gutes, um am 12.08. auf dem Beachvolleyballfeld zu spielen. Aber auch auf diesen Fall war man bestens vorbereitet, so dass die Veranstaltung kurzerhand in die naheliegende Nutscheidhalle verlegt wurde.
Am Tag der Entscheidung folgte eine große Überraschung. Nicht nur die angemeldeten Teams ließen sich von dem Wetter nicht abschrecken, es kamen sogar noch weitere fünf Mannschaften hinzu, die sich spontan angemeldet hatten. Mit solch einem Andrang hatte man tatsächlich nicht gerechnet, so dass spontan noch ein zweites Feld aufgebaut wurde und dank der Unterstützung der Teilnehmer ein zweiter Schiedsrichter gefunden wurde. Kurze Zeit später lief das Turnier auf Hochtouren. „Die Mannschaften waren teilweise so motiviert, dass die in der vorgesehenen Zeit gar keine Pause machen wollten“, berichtet Nathan Köllner, Organisator des Turniers.
Alle Teilnehmer hatten großen Spaß und waren sehr engagiert dabei, so dass sie nach der Vorrunde gegen 16 Uhr die ersten Teams im Halbfinale wiederfanden. Die Halbfinalisten zeigten ihr Können auf beeindruckende Art und Weise so dass es im Finale zu einer Begegnung von zwei Volleyballer-Mannschaften kam, die das gesamte Publikum in Staunen versetzten. Im packenden Showdown gewann mit sehr knappen Vorsprung dann eine Mannschaft aus freiwilligen Spielern des TuS 06 Waldbröl, die sich spontan zusammengefunden hatten.
Von der Politik gestiftete Preisgelder und Gewinne wurden von Jürgen Köppe und dem Organisator Nathan Köllner überreicht.
Bemerkenswert sei, was die jungen Menschen für ein tolles Event auf die Beine gestellt haben, so Köppe. Es zeigt, dass es durchaus eine Plattform für gemeinsame Sportevents in unserer Stadt gibt. Das nächste Turnier ist schon in Planung.