Ingo und Silke Solbach sind das Prinzenpaar der Session 2017/2018

Das neue Prinzenpaar der WKG in Waldbröl freut sich auf die Session: Silke und Ingo Solbach.

„Wir sind einfach absolute Jecken und einer gefühlten Ewigkeit die totalen Karnevals-Fans“ Antwortet Ingo Solbach mit einem breiten Lachen auf die in den letzten Wochen so oft gestellte Frage, woher die Idee zum Prinzenpaar kam. Ja, Waldbröl hat ein Prinzenpaar zur kommenden Session 2017/2018. Endlich, möchte man fast schon sagen. Ingo Solbach und seine Frau Silke Solbach-Schlösser werden die WKG durch den Karneval führen und die beiden versprechen vor allem Spaß. Ursprünglich durch den Karneval in Morsbach und Denklingen in frühen Kindertagen geprägt, ist das heute in Hermesdorf lebende Paar dann über Jahre gerne Gast im Waldbröler Karneval gewesen. „Mal ehrlich – wie sich der Karneval hier in Waldbröl entwickelt hat, ist doch wohl großartig“, beschreibt Ingo mit Blick auf seine eigene karnevalistische Historie. 2011 durften die beiden Karnevalisten dann im Hofstaat des damaligen Denklinger Dreigestirns miterleben, wie es ist, wirklich ganz vorne dabei zu sein und die Session vom ersten Tag an intensiv mitzuerleben. „Da hat es uns gepackt und wir waren infiziert. Seitdem hat sich unser Wunsch entwickelt, selber auf der Bühne zu stehen“, erklärt Silke und fügt hinzu: „Und als wir dann zum letzten Umzug in Waldbröl den leeren Prinzenwagen sahen, war der Entschluss innerhalb von fünf Minuten gefasst: wir machen das!“ Die Begeisterung im Vorstand der WKG über den Wunsch des Paares, den Prinz und die Prinzessin zu machen, war groß und die Zusammenarbeit schnell besiegelt. Über Whatsapp und den kleinen Dienstweg kam wohl der direkte Zuspruch, erinnert sich Ingo und die Begeisterung wird nicht weniger. „Aber auch der Zuspruch in der Bevölkerung war toll. ‚Ich finde es super, dass ihr das macht‘ oder ‚Endlich wieder ein Prinzenpaar in Waldbröl‘ hören wir immer wieder. Das haben wir so nicht erwartet“, erklärt Ingo fast andächtig. Das Motto des Prinzenpaares lautet „Segel auf und Leinen los, jetzt geht die Party richtig los!“. Damit wollen die beiden ihre Leidenschaft für den Karneval mit ihrer Begeisterung für die Nordsee verbinden, wo das Paar seit Jahren die freien Tage verbingt. „Karneval ist ein Fest der guten Laune und genau die wollen wir verbreiten. Mit uns gibt es Stimmung und eine richtig gute Party“, verspricht die Prinzessin in spe. Dabei erzählen die beiden Hermesdorfer immer wieder, wie toll sie durch die WKG unterstützt werden. „Unser Lied, die Gestaltung unseres Ordens, unsere Kostüme – wir haben überall die Freiheit unsere Ideen umzusetzen. Das ist einfach nur toll“, lacht Silke euphorisch. Mit ihrem Engagement wollen Ingo und Silke aber auch Werbung für Waldbröl und den Karneval machen und andere Menschen motivieren sich einzubringen und teilzuhaben. „Die Leute sollen einfach sehen, wie viel Spaß das macht – zukünftige Prinzenpaare können sich auch gerne schon als Praktikant bewerben“, scherzt Ingo. Möglich wird die Regentschaft aber nur durch Sponsoren, die bei allem ehrenamtlichen Engagement einen aktiven Beitrag leisten. Und Sponsoren werden immer noch gesucht. „Das ist schon eine ordentliche Maschinerie, die da so benötigt wird und das kostet Geld. Wir freuen uns daher über jede Unterstützung“, so Ingo Solbach. Als „Hofburg“ für die Session wurde von den beiden übrigens das Eis-Kaffee Bistro Pfeil auserwählt und Inhaber Jürgen Pfeil freut sich die Residenz für das Prinzenpaar zu stellen. Die Termine für die kommende Session sind parallel abgebildet. Karten für die Damensitzung und die Prunksitzung sind im Vorverkauf noch erhältlich. Infos zum Vorverkauf und zum Programm gibt es unter www.waldbroel-pass-op.de