Im Gespräch mit Life Coach Verena Olesinski

nw) Das Leben kann uns manchmal in ganz schön verzwickte Lagen bringen. Stillstand im Berufsleben, Beziehungsstress, fehlende Motivation oder ein Mangel an Selbstvertrauen sind nur einige der zahlreichen Aspekte. Viele Menschen bleiben in diesen Krisensituationen stecken, verlieren den Fokus und empfinden das Leben als fremdbestimmt. Wer längere Zeit gegen seine Werte lebt und handelt, sie unterdrückt und sich selber untreu wird, wird auf Dauer unzufrieden sein. Mit einem Life Coach an der Seite ist es möglich, sich aus diesen Tiefpunkten zu befreien, neue Ziele zu finden und den Alltag mit frischer Motivation anzugehen.
Verena Olesinski ist Life Coach aus Leidenschaft. Doch wie kam es dazu, den sicheren Job im Außendienst zu quittieren und sich noch einmal komplett beruflich umzuorientieren? Die fortschreitende Digitalisierung, der Verlust an Menschlichkeit und der daraus resultierende Druck, führten bei ihr dazu, sich verstärkt die Frage zu stellen, worauf es ihr wirklich ankommt. So begab sie sich zunächst auf eine Reise zu sich selbst, stellte jedoch schnell fest, dass sich viele Menschen genau dieselbe Frage stellen. Die Idee war geboren, sich zum Life Coach ausbilden zu lassen und Menschen zu helfen, die mehr aus ihrem Leben machen möchten.
Wörtlich aus dem Englischen übersetzt bedeutet Life Coaching Lebenstraining, Lebensbetreuung. Wie im Sport begleitet ein Coach jemanden, der ein Ziel hat, und unterstützt ihn dabei, dorthin zu gelangen, wo er hinmöchte. Frau Olesinski versteht ihren Job als Kunst, die auf Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und Menschlichkeit beruht. Sie hilft ihren Klienten, eigene Lösungen im eigenen Herzen zu finden und eigene Kräfte zu aktivieren. Der Klient steht im Mittelpunkt.
Der Coachingprozess ähnelt dabei der Arbeit eines Bildhauers. Der Klient ist der Bildhauer und steht vor seinem Leben, das er ganz auf seine Weise vom Rohmaterial immer mehr zum Kunstwerk formt. Meistens beginnt die Coachingarbeit mit einer Vision, einer groben Vorstellung, wie das fertige Kunstwerk einmal aussehen soll. Der Klient nimmt wahr, dass ein Teil seines Lebens noch nicht so aussieht, wie er es haben möchte oder dass sich etwas einfach nicht stimmig anfühlt. Verena Olesinski steht dem Klienten bei der Arbeit an seinem Lebenskunstwerk zur Seite, indem sie eine geschulte Außenperspektive anbietet, Fragen stellt, die die Wahrnehmung oder Vision des Klienten schärfen, und ihm neue Werkzeuge an die Hand gibt. So entfaltet sich sein Lebenskunstwerk, indem einige raue Stellen sanft abgeschmirgelt und die bisweilen verborgenen, wunderschönen Potenziale, Maserungen oder gar Goldadern behutsam zum Vorschein gebracht werden.Dabei ist es wichtig, dass der Klient selbst immer klarer erkennt, was ihn im Innersten ausmacht und dadurch in die Lage versetzt wird, seinen persönlichen Veränderungsprozess einzuleiten. Life Coaching kann also mit einer Reise zum innersten Kern, zum wahren Selbst beschrieben werden.
Beim Coaching geht es weder um Psychotherapie, noch um Vergangenheitsbewältigung, sondern um Veränderung und Ressourcenarbeit mit Blick in die Zukunft. Ziel ist die Steigerung der Lebensqualität, das Zusammenbringen von Kopf, Herz und Bauch und die Neugier und Lust des Klienten zu aktivieren, seine ungelebten Stärken zu entdecken und damit die eigene Glückzone auszuweiten.
Wenn der Klient sich am Ende eines Coachings fragt, wer die Idee zur Lösung hatte und Verena Olesinski ihm versichern kann „Das waren Sie selbst!“, dann ist ihr Motto „Entdecke Dein Leuchten“ perfekt aufgegangen.
Weitere Informationen zu Einzelcoachings, Vorträgen zum Thema „Entdecke dein Leuchten“ und auch Gruppentrainings unter
verena.olesinski@icloud.com