»Live in Waldbröl« fand immer statt

Der Sommer 2017? Für die Veranstaltungsreihe „Live in Waldbröl“ war er eindeutig ein großes Wasser-Event. Gerade mal zwei von sieben der Open-Air-Konzerte auf dem Marktplatz fanden ohne Regenzutaten statt. Grau, das war die nicht ganz coole Himmelfarbe über Waldbröl bei den Rock- und Pop-Konzerten vor der Markthalle vom 1. Juli bis zum 25. August.
Die „flüssige Sonne“ hielt die immer größer werdende Fangemeinde der Veranstaltungsreihe aber nicht davon ab, bei bester Livemusik auch einmal im Regen zu tanzen. In der vierten Auflage von „Live in Waldbröl“ haben die Veranstalter – die Wir für Waldbröl GmbH und der Verein Waldbröl jetzt läuft’s – ein wenig am Konzept geschraubt und auf Wunsch vieler Konzertgänger Bands mit unterschiedlichen Stilrichtungen eingeladen. Von Hard‘n‘Heavy mit „Reason for Jack“ über Classic Rock mit „Harakiri“ und „B-Seite“, Deutschrock im Stil der Ärzte mit „Die Älke“, Cover-Rock mit „Beatify“ und nicht zuletzt dem Rockabilly-Abend mit „T-Time with Lukas“ sowie „Jim Button‘s“ als Event-Abschließer gab es für fast jeden Musikgeschmack die passenden Töne. Und das Konzept ging trotz der teilweise extrem widrigen Witterungsverhältnisse auf, konnten die Veranstalter doch immer wieder neue Besucher auf dem Marktplatz begrüßen. Speziell weil das Publikum zu den verregnetsten Terminen in die Markthalle „flüchten“ konnte. Im Gegensatz zu vielen anderen Open-Air-Konzertreihen im Umland wurde „Live in Waldbröl“ wetteregal und lautstark durchgezogen!
Highlight der Veranstaltungsreihe war der grandiose Event-Abschluss mit der Langenfelder Band „Jim Button‘s“, die zum großen Finale für die WfW-Geschäftsführerin Nicole Williams aufspielten. Der sowohl freudige wie auch tränenreiche Abend war übrigens bis zum Schluss regenfrei. Erst als alle Lichter erloschen waren, öffneten sich die Himmelsschleusen – im XXL-Format.
Nicole Williams wurde dabei von vielen Waldbrölern sehr herzlich, tränenreich und opulent verabschiedet. Dabei wurde ihr sogar eine neukomponierte Version von „Kein schöner Land“ des Waldbröler Dichterkomponisten Anton Wilhelm von Zuccalmaglio präsentiert, die das Publikum am Abend begeistert mitsang.
Ob oder wie das Waldbröler Live-Event weitergeführt wird, ist derzeit ungeklärt. Gutes Wetter wäre jedenfalls ein Top-Argument!