Stadt Waldbröl informiert künftig mit Projektzeitung über die Stadtentwicklung

So oder ähnlich wird die Projektzeitung
„ZUKUNFT:WALDBRÖL“ aussehen, die alle
Waldbröler Bürgerinnen und Bürger bald in
ihrem Briefkasten oder Zeitungsrohr finden.

ZUKUNFT:WALDBRÖL – unter diesem Titel erscheint im Herbst die Erstausgabe einer Projektzeitung zur Innenstadtentwicklung als Beilage des Lokalanzeigers. Darin finden Sie gebündelte Informationen zum laufenden Stadtumbauprozess, Einzelmaßnahmen, Hintergründe und Zusammenhänge. Berücksichtigung findet auch die interkommunale Zusammenarbeit mit der Gemeinde Windeck und die gemeinsam zu entwickelnden Teilprojekte im regionalen Zusammenhang.

Während die Stadt Waldbröl die Ergebnisse aus dem Wettbewerb für die Neugestaltung des Marktplatzes und des näheren Umfelds erwartet, steht die Gemeinde Windeck in den Startlöchern zur Realisierung der Mobilstation am Bahnhof Schladern. Außerdem soll in Dattenfeld die Hauptstraße umgestaltet werden, ähnlich dem geplanten Boulevard, in den sich die Kaiserstraße in den kommenden Jahren Stück für Stück verwandeln wird.
Die Veränderungen werden also zunehmend sichtbar. Mit dem Ziel, die Realisierung der neuen Stadt Waldbröl 2025 vorzubereiten und bildlich zu dokumentieren, was alles passiert ist und noch passieren soll, erhalten alle Waldbrölerinnen und Waldbröler frei Haus ab Herbst 2017 und darauf folgend zwei bis vier jährliche Ausgaben von ZUKUNFT:WALDBRÖL. Die Verteilung der Projektzeitung erfolgt als Beilage des Anzeigenblatts »Lokalanzeiger «, das jeden Mittwoch an alle Waldbröler Haushalte (außer Werbeverweigerer) verteilt wird.