15. Autofreier Sonntag zwischen Nümbrecht und Waldbröl am 27. August

Erleben Sie auf rund 18 Kilometern auf der für motorisierte Fahrzeuge gesperrten Runde die landschaftliche Idylle und die malerischen Orte zwischen.

(nw) Die reizvolle Oberberger Landschaft mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten und sich im Fahrtwind die klare Luft um die Nase wehen lassen – das bedeutet Radfahren in Oberberg! Der Autofreie Sonntag zwischen Waldbröl und Nümbrecht hat sich mittlerweile zum Publikumsmagneten bei allen Sportbegeisterten entwickelt, denn dann kann die oberbergische Landschaft einmal ganz ohne Autos genossen werden. Über 2000 Oberberginnen
und Oberberger bescherten den Veranstaltern im letzten Jahr einen neuen Teilnehmerrekord! Auf einer rund 18 Kilometer langen Rundstrecke heißt es beim 15. Autofreien Sonntag zwischen 9 und 18 Uhr ausschließlich:
Radfahren, wandern oder walken! 250 ehrenamtliche Helfer sorgen für den reibungslosen Ablauf des autofreien
Vergnügens – allein 17 „neuralgische Punkte“ wollen abgesichert werden, damit sich auch wirklich kein motorisiertes Vehikel auf die Strecke verirrt. In diesem Jahr entfällt der Haltepunkt am Waldbröler Raabeweg, eine neue Streckenführung ist in Arbeit. Weitere Infos unter:
www.autofreier-sonntag.info