(lh) Seit dem Schuljahr 2016/17 hat sich eine Elterninitiative der GGS Hermesdorf organisiert und verrichtet an 4 Tagen in der Woche einen Verkehrshelfer-Dienst. Sie wurden durch die zuständigen Vertreter der Polizei geschult und sichern nun regelmäßig die Überquerung der Hauptstraße für die Schulkinder.  Ziel soll es insgesamt sein, den Schulweg der Kinder sicherer zu machen und dabei gleichzeitig die Kinder zu selbstständigen und geübten Verkehrsteilnehmern zu machen.
Sehr gerne würden sie die Anzahl der Verkehrshelfer noch vergrößern. Bei Interesse bitte in der GGS Hermesdorf melden.  Bewegungszeiten und Räume für Kinder stehen auch im Focus der Initiative des NRW-Verkehrsministeriums „Mehr Freiraum für Kinder“. In Zusammenarbeit mit Kreis, Polizei, Stadt, Schule und Elternschaft werden erste Schritte und Initiativen getätigt, die langfristig für mehr sicheren Bewegungsraum für Kinder sorgen.