Die Kneipenszene am Busbahnhof engagiert sich für die Sicherheit der Gäste

Im Wirthshaus am Kreisl kann man bis in die späten Abendstunden kühles Bier genießen.

ah) Nach den traurigen und mit aller Härte zu verurteilenden Vorfällen am Busbahnhof, die zwei Menschen das Leben gekostet haben, ist in Waldbröl eine Verunsicherung zu spüren, die von Presse und Politik gleichermaßen aufgenommen wurde. Die sich immer wiederholenden Fragen ob der Sicherheit der jungen Menschen, die sich vergnügt im inoffiziellen „Partyzentrum“ der Stadt bewegen, beschäftigen auch die Gastwirte, die sich jetzt in die Diskussion einmischen und für ein unbeschwertes Nachtleben werben. Silke Hergt, Geschäftsführerin im Wirtshaus am Kreisl, Serhed Asaad, Wirt in der Cocktailbar CoBar und Guido Caputo, Chef im Tanzlokal Roxy, engagieren sich gemeinsam für die Sicherheit ihrer Gäste. Dabei setzen die Damen und Herren vor allem auf einen Austausch und maximale Kommunikation. „Die Vorfälle am Busbahnhof haben uns betroffen gemacht“, erklärt Roxy-Chef Guido Caputo, „aber ich kann sagen, dass wir mit unserem Sicherheitskonzept nun schon seit fast 10 Jahren im Roxy für unsere Gäste gesorgt haben und ich mich persönlich dafür einsetze, dass meine Gäste gut und sicher unser Roxy betreten und wieder verlassen können.“ Serhed Asaad, der junge Wirt der CoBar, ergänzt: „Ich stehe im ständigen Kontakt zu Guido und Silke. Identifizieren wir einen Störenfried, melde ich das sofort an die Kollegen, die sich entsprechend vorbereiten können.“ „Wir begleiten unsere Gäste, insbesondere die weiblichen Gäste, auch jederzeit gerne zum Auto oder bringen sie sicher zu den Kollegen gegenüber“ betont Silke Hergt. „Unsere Gäste müssen sich zu keiner Zeit Sorgen machen.“ Den Tätern, die sich für die abscheulichen Taten hoffentlich verantworten müssen, sollten wir aber ein deutliches Zeichen senden: wir lassen uns keine Angst machen und sind weiter gerne Gäste der Gastronomie, Veranstaltungen und Feste. Wichtig ist dabei, dass man jederzeit aufmerksam bleibt und das Personal oder die Behörden auf verdächtige Situationen oder Personen hinweist, so dass diese rechtzeitig reagieren können.

Im Partylokal wird mit einem Sicherheitskonzept für die Gäste gesorgt. Roxy-Chef Guido Caputo setzt sich dafür ein, dass seine Gäste das Roxy sicher betreten und es auch sicher verlassen.

In der Cocktailbar CoBar werden die Gäste auf Wunsch gerne zu den Kollegen begleitet.