Der Fahrradparcours der Gesamtschule soll zu mehr Sicherheit auf dem Rad beitragen

Der Parcours bietet viele Möglichkeiten, um das Gleichgewicht auf dem Rad zu verbessern.

Der Gesundtag 2016 der Gesamtschule Waldbröl stand voll im Zeichen des Radfahrens. 120 Schülerinnen und Schüler bretterten mit Ihren Rädern über Wurzelpassagen, Kiesflächen, durch Engstellen, über Wippen und weitere Hindernisse – alles Ideen, die sich an einem Fahrradgeschicklichkeitsparcours von „RADschlag“ orientieren. Der Parcours wurde den ansässigen Schulen vor zwei Jahren vom „Netzwerk Verkehrssicheres NRW“, heute „Zukunftsnetzwerk Mobilität NRW“ zur Verfügung gestellt. Die Stadt Waldbröl ist seit 2014 Mitglied dieses Netzwerke.

Einige Hindernisse wie die Wippe verbessern die Geschicklichkeit auf dem Fahrrad.

Eingerahmt wurde der Parcours in diesem Jahr von weiteren Posten wie z.B. der Kreispolizei zum Thema „Sicherheit im Verkehr“ und dem ADFC, dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub, welcher die Fahrräder auf Verkehrstauglichkeit prüfte und Sicherheitscodes gegen Diebstahl anbrachte. Die Ersthelfer der Schule unter der Leitung von Uwe Herberg gaben den jüngeren Schüler Tipps, wie man sich bei einem Fahrradunfall verhält. Für die Schülerinnen und Schüler ein Tag, der vielseitig motivierte und Impulse mitgab für eine eigene Freizeitgestaltung weit weg von Smartphone und Laptop. Die Klimaschutzmanagerin der Stadt Waldbröl, Sibylle Sautier, war als Bindeglied zwischen „Zukunftsnetzwerk“ und Gesamtschule im Hintergrund tätig. Sie freute sich über die gelungene Aktion zur Unterstützung der klimafreundlichen Mobilität. Da das alljährliche Anmieten zu teuer wäre, entstand die Idee, dass die Schülerfirma der Gesamtschule einen eigenen TÜV-geprüften Fahrradparcours erstellt. Wie die Bilder zeigen, kam der neue Parcours 2016 bereits zum Einsatz. Ein tolles Projekt dank tollem Einsatz und Engagement aller Beteiligten! Die Arbeiten wurden unterstützt durch die Klimaschutzmanagerin der Stadt Waldbröl und dem „Zukunftsnetz Mobilität NRW“. Alle Elemente können gemietet werden. Den Aufbau des Parcours übernimmt die Schülerfirma. Die ausgebildeten Sporthelfer-Schüler der Gesamtschule begleiten die Grundschüler, damit nichts passiert. Bei Interesse wenden Sie sich an die Gesamtschule Waldbröl unter Tel. 02291/9320 oder unter der
E-Mail-Adresse: dresling@ge-waldbroel.nw.lo-net2.de
(Fotos: Inga Birr)

Eröffnung des Fahrradparcours auf dem Schulhof der Gesamtschule Waldbröl.